Optionen

FREILAUFFÜHRANLAGEN


  • Steuerungskast mit Schwachstrom-Gerät  » Click to zoom ->

    Steuerungskast mit Schwachstrom-Gerät

  • programmierbarer Schritt-/Trabsteuerung  » Click to zoom ->

    programmierbarer Schritt-/Trabsteuerung

  • Schwachstrom-Gerät  » Click to zoom ->

    Schwachstrom-Gerät

  •   » Click to zoom ->
  •   » Click to zoom ->
  •   » Click to zoom ->
  •   » Click to zoom ->
  •   » Click to zoom ->
  •   » Click to zoom ->
  •   » Click to zoom ->

 

Für die einzelnen Führanlagen gibt es verschiedene Optionen/Erweiterungen. Jedoch sind nicht alle Kombinationen der Optionen möglich. Hierbei können Sie sich von KYLIX beraten lassen.

»   Schrittsteuerung
»   Schwachstrom-Anlage
»   Verschiedene Treibgitter
»   Beregnungsinstallation
»   Pulverbeschichtung gemäß angegebener RAL-Farbe
»   Montage durch das KYLIX-Servicepersonal oder einen autorisierten Wiederverkäufer

 

Steuerungskasten

Standardmäßig wird bei jeder Freilaufführanlage von KYLIX eine Schrittsteuerung mitgeliefert.
Die Schrittsteuerung wurde von KYLIX entworfen, um Ihrem Pferd auf sichere und adäquate Weise eine kontrollierte, natürliche und tägliche Bewegung in der Führanlage zu verschaffen.
Sie ist einfach zu bedienen und sofort einsetzbar.
Jeder kasten wird standardmäßig geliefert mit Notschalter, Geschwindigkeitsregler und Hauptschalter An/Aus.
Die Steuerung versorgt auch die Anderung des Laufrichtungs.

Bei allen Führanlagen besteht die Möglichkeit, optional eine programmierbarer Schritt-/Trabsteuerung anzuschließen.
Die programmierbare Schritt-/Trab-Steuerung von KYLIX ist das zuverlässige „Hirn“ Ihrer KYLIX-Freilaufführanlage.
Sie sorgt dafür, dass Ihre Pferde optimal und sicher trainiert werden können.
Die Schritt-/Trabsteuerung ist programmierbar und verfügt über mehrere vorprogrammierte Trainingseinheiten.
Diese können nach eigenem Wunsch mühelos, einfach und schnell verändert werden.
Zudem ist die programmierbare Schritt-/Trabsteuerung standardmäßig mit einer An-/Aus-Taste für den Schwachstrom ausgestattet.

 

 

Schwachstrom-Anlage 

KYLIX bietet Ihnen die Möglichkeit, einzelne Treibgitter unter Schwachstrom zu setzen.
Diese Schwachstrom-Anlage ist eine Option für alle Führanlagen.

Sollten Sie daran denken, irgendwann Schwachstrom einzusetzen, dann empfehlen wir Ihnen auf jeden Fall, die Schwachstrom-Anlage direkt an der Führanlage anbringen zu lassen.
Denn die nachträgliche Anbringung bedeutet wesentlich mehr Aufwand als das Anbringen bei der Anschaffung.
Dann kann diese Anlage nämlich beim Bau der Führanlage berücksichtigt werden und die dafür benötigten Einzelteile werden direkt in die Führanlage integriert.

Es ist ratsam, den Schwachstrom bei schreckhaften und ängstlichen Pferden nicht sofort bei ihrem ersten Training in der Führanlage einzusetzen.
Das Pferd muss sich an die Führanlage und vor allem an die Tatsache gewöhnen, dass die Treibgitter unter Schwachstrom stehen können.